Syrer soll abgeschoben werden: Linksextremisten greifen Polizei an

volksbetrug.net

von https://www.journalistenwatch.com

Linksextremisten, Antifa und Chaoten (Bild: Shutterstock.com/Von Gorb Andr)
Linksextremisten, Antifa und Chaoten (Symbolfoto: Shutterstock.com/Von Gorb Andr)

Rund 500 linke Gutmenschen hatten sich am Dienstagabend im linken Leipziger Stadtteil Connewitz  versammelt, um die Abschiebung eines Syrers nach Spanien zu verhindern. Aus dem friedlichen Protest wurde schnell ein gewalttätiger, bei dem die Polizei mit Flaschen und Steinen angegriffen wurde. Die bat die gewaltbereiten Linksextremisten höflich auf Twitter „dies bitte zu unterlassen“.

Erst seien es 30 Menschen gewesen, dann 500, die sich laut Bild der Polizei entgegenstellten, um zu verhindern, dass ein Syrer außer Landes geschafft wird. Schnell wurden Barrikaden auf der Straße errichtet. Ein „halbes Wohnzimmer stehe auf der Straße“, twittert der Grünen-Politiker Jürgen Kasek, der das ganze Treiben wie ein Happening auf Twitter begleitete: Anwohner würden Wasser vorbeibringen, aus den Häusern ertöne Musik (Jimi Hendrix), die Menschen sängen „keine Abschiebung“, Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Nachbarn klaut“ usw. usf. Am Ende teilt…

Ursprünglichen Post anzeigen 255 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s