Merkel-Deutschland und die Großprojekte: Jetzt kommt der nächste Kosten-Hammer

volksbetrug.net

Unbenanntes Design(47)
Die Kosten beim Stuttgarter Bahnhof „Stuttgart 21“ schnellen laut „Spiegel“ noch einmal in die Höhe. Der Bahnhof kostet demnach so viel mehr, dass der Aufsichtsrat einen „Puffer“ von 495 Millionen Euro wieder freigeben soll. Die Deutsche Bahn geht inzwischen davon aus, dass das Projekt maximal 8,2 Milliarden Euro kosten werde. Dies ist die jüngste Prognose. Der sogenannte „Infrastrukturvorstand“ Ronald Pofalla aus der Merkel-Ära der Union kann keine Garantie geben, dass das aktuelle Budget ausreichen werde.

Das derzeit kursierende Gerücht um den Puffer von 495 Millionen Euro stellt dennoch einen weiteren 5 % – Aufschlag dar. Einer der Gründe für das „Milliardengrab“ seien die „gestiegenen Baukosten“ wegen der hohen Nachfrage. Eine der vielen Blasen, die von der Politik mit  der Niedrigzinspolitik in Kauf genommen wurde. Ein weiterer Grund wurde nicht genannt. Wir erinnern an unseren Beitrag zum Thema – zum Grundwasser….

Grundwasser wird zum Problem

„Dass „Stuttgart 21“…

Ursprünglichen Post anzeigen 323 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s